Jede Lage ein besonderer Wein …

Die Hessische Bergstraße hat eine Vielfalt von verschiedenen Bodenstrukturen zu bieten. Der Löss ist eine der jüngsten Sedimentsablagerungen. Er hat für den Weinanbau an der Hessischen Bergstraße große Bedeutung. Das Sediment besteht aus Quarzkörnern, Carbonaten und Silikaten und bildet die Grundlage für fruchtbare Böden. Die Weinberge in Zwingenberg stehen auf Lösslehmböden mit Granitverwitterung.

Alsbacher Schöntal

Zwischen Zwingenberg und Alsbach direkt oberhalb der Bundesstraße 3 erstreckt sich die Einzellage Alsbacher Schöntal am Fuße des Melibokus unterhalb des Alsbacher Schloss. Hier bauen wir hauptsächlich Riesling an. Aber auch Silvaner, Grauburgunder, Auxerrois und Gewürztraminer.

Alte Burg

Die bekannteste Zwingenberger Einzellage, die auch auf den meisten Postkarten von Zwingenberg hinter der Bergkirche abgelichtet ist. Hier bauen wir derzeit ausschließlich Spätburgunder an. In den nächsten Jahren wir hier eine Flurneuordnung stattfinden wodurch hoffentlich wieder einige derzeit brachliegende Rebflächen wirtschaftlich interessanter werden.

Zwingenberger Steingeröll

An die Einzellage Alte Burg im Süden anschliessend befindet sich die Einzellage Zwingenberger Steingeröll. Hier wurde im Jahre 2008 die Flurneuordnung abgeschlossen und so wachsen hier derzeit noch recht junge Rebstöcke der Sorten Riesling, Spätburgunder, Weissburgunder, Muskateller, Lemberger und Silvaner.

Auerbacher Höllberg

Zwischen Zwingenberg und Auerbach direkt an der Bundesstraße 3 beginnt die Einzellage Auerbacher Höllberg und zieht sich bis zum Waldrand unterhalb des Auerbacher Schloss.

Hier wachsen Riesling, Grauburgunder, Scheurebe, St.Laurent und Cabernet Sauvignon.