Aktuelles

Neue Auszeichnungen

Auch dieses Mal haben wir die Auszeichnungen und Eintragungen im Weinguide Gault&Millaut und Eichelmann bekommen. Wir freuen uns sehr darüber.

Weiterlesen …

Weihnachtspräsente für Genießer

Wir machen Ihnen gerne Vorschläge für Geschenke rund um unseren Wein. Stilvolle und hochwertige Präsentkartons mit unseren Produkten stehen Ihnen zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihren Besuch im Weingut.

Um den reibungslosen Versand kümmern wir uns, egal ob es sich um ein oder mehrere Präsente handelt.

Bundesweinprämierung Oktober 2016: Bundesehrenpreis für Weingut Simon-Bürkle (Hessische Bergstraße)

Bundesehrenpreis für Weingut Simon-Bürkle: Ministerialdirigent Eckhard Engert, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (r.), übergab zusammen mit DLG-Vizepräsident Prof. Dr. Achim Stiebing (l.) und der Deutschen Weinkönigin Lena Endesfelder, Ur

Höchste Auszeichnung der deutschen Weinwirtschaft – Preisträger überzeugt im führenden Qualitätswettbewerb für deutsche Weine und Sekte – Feierliche Preisverleihung in Baden-Baden

(DLG). Das Weingut Simon-Bürkle aus Zwingenberg (Hessische Bergstraße) ist jetzt vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) mit dem Bundesehrenpreis ausgezeichnet worden. Das ist die höchste Ehrung, die ein deutscher Weinerzeuger für seine Qualitätsleistungen erhalten kann. Der geehrte Betrieb hatte zuvor im Rahmen der Bundesweinprämierung der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) eines der besten Ergebnisse erzielt. Gemeinsam mit Ministerialdirigent Eckhard Engert überreichte DLG-Vizepräsident Prof. Dr. Achim Stiebing während einer feierlichen Preisverleihung im Kurhaus Baden-Baden Medaillen und Urkunden an die Preisträger.

 „Die ausgezeichneten Weingüter und Winzergenossenschaften gehören zur Qualitätselite in Sachen Wein und Sekt und dürfen sich zu Recht zu den Qualitätsbotschaftern des deutschen Weines zählen. Mit ihrer Leidenschaft, Kreativität und fachlichem Können sind sie Garanten für das weltweite Renommee deutscher Weine“, lobte DLG-Vizepräsident Prof. Dr. Achim Stiebing die Preisträger.